1 | 2 | 3 | 4

Henry - Mann in Weiß


Henry Logo

Musical

von Michael Siskov nach wahren Begebenheiten

Musik und Text von Michael Siskov

Idee und Entwurf von Elisabeth Breuer
Dramaturgie von Michael Siskov und Christian Lusser

 

Inhalt:
Das Rote Kreuz, die Genfer Konvention. Urvater dieser revolutionären, humanitären Werke ist der Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant, der Zeuge des Massakers der Schlacht von Solferino 1859 wird und von dem Augenblick an sein Leben der internationalen Hilfe und Versorgung von Soldaten durch freiwillige Sanitäter widmet. Sein privates wie auch geschäftliches Leben hingegen soll ab diesem Zeitpunkt haarsträubende Wendungen erfahren...
Das Stück wurde 2021 fertig gestellt und in gekürzter Form im Rahmen eines Workshops szenisch einstudiert und im Theater L.E.O. öffentlich aufgeführt.

 

Sehen Sie hier das Demo zu "Tutti Fratelli":

 

Die große Liebesballade "Ein Traum von Glück":

 

Die komplette Aufführung der Workshop-Fassung vom 29. März 2023 im L.E.O.:


Wiener Filmmusik Preis 2015


Wiener Filmmusik Preis 2015

ZWEITER PLATZ!

Das finstere Tal
von Andreas Prochaska, Allegro Film 2014

mit Sam Riley, Tobias Moretti, Paula Beer u. a.
Original-Filmmusik von Matthias Weber

Der Österreichische Komponistenbund veranstaltet einen jährlichen Wettbewerb für Nachwuchskomponisten. Michael Siskov nahm an dem Wettbewerb teil und unterlegte vier Minuten aus dem Alpen Western "Das finstere Tal" mit neuer Musik.
Neuvertonung von Michael Siskov hier anhören:
Hier sehen Sie den kompletten Wettbewerbsbeitrag - Michael Siskovs neue Filmmusik in Montage zu Bild und Ton.
Mit freundlicher Genehmigung von allegrofilm


Zerlegte Geräusche


Zerlegte Geräusche

Imagefilm

über den Maler Ludmil Siskov

Ein Film von Viktor Jaschke
Musik von Michael Siskov

In diesem Künstlerportrait zeigt Viktor Jaschke sehr einfühlsam die Gedankenwelt des Malers Ludmil Siskov.


Ein Tag auf der Heide


One Day at the Heather

Klaviermusik

Acht Miniaturen für das Pianoforte

Vom Sonnenaufgang über den "ganz normalen Alltag" bishin zur friedlichen Abendstimmung: Die acht kurzen Klavierstücke erzählen ganz in der Manier der Programmmusik kleine Natur- und Tierszenen in der Chronologie eines Tages. Der elfminütige Zyklus richtet sich in erster Linie an junge Klavierspieler*innen und behandelt unterschiedliche technische Schwerpunkte stets mit der Bemühung einer möglichst einfachen und freudvollen Spielbarkeit. Die Klavierstücke sind geprägt von modernen, impressionistischen, romantischen wie auch popularmusischen Einflüssen à la Bartók und Takács.
Sie wollen die Noten zu den Stücken? Bitte den Künstler über das Kontaktformular anschreiben.
1. Die Sonne erwacht:
5. Der Grashüpfer bringt frohe Kunde:
2. Die Ameisen gehen zur Arbeit:
6. Sommerregen:
3. Rundflug der Libelle:
7. Die Glühwürmchen kündigen die Nacht an:
4. Das Bienchen träumt:
8. Wiegenlied:

Klangpoesie


Klangpoesie

Melodram

von Felix Kurmayer und Michael Siskov

Musik und Produktion von Michael Siskov

Der renommierte Schauspieler, Sprecher und Sprachcoach Felix Kurmayer drückt seine individuellen Gefühle für Romantik und Zärtlichkeit durch selbstverfasste Gedichte aus, die von Michael Siskov einfühlsam vertont wurden. Im Rahmen einer Vernissage wurde ihre "Klangpoesie" erstmals als live Performance dargebracht. Hier zwei live Mitschnitte und ein Demo von "Seelenschloss":

Seelenschloss (2:22)
Paradiesische Tage - LIVE
Das Fenster - LIVE

Die Kuh mit Hörnern aus Perlmutt


Die Kuh mit Hoernern aus Perlmutt

Hörspiel

von Michael Siskov nach einem Märchen aus Tibet

Erzähler............Max Sahliger
Mädchen............Melanie Wurzer
Altes Weib............Isabella Lechner
Hündchen............Michael Siskov

Inhalt: Die Geburt einer Kuh mit Hörnern aus purem Perlmutt in der Herde einer armen Bauersfamilie lässt auf ein baldiges Ende von Elend und Not hoffen. Als sich die Kuh eines Tages verläuft machen sich die Töchter auf die Suche, kehren jedoch nicht nach Hause zurück. So macht sich die Jüngste auf den Weg, um ihre Schwestern und die Kuh zu retten.

ABSPIELEN (6:59)

Das Ungeheuer Tarasque


Tarasque

Hörspiel

Ein Märchen aus Südfrankreich
gesprochen, Musik und Produktion von Michael Siskov
Patz 8 beim Voting auf Ö1

Illustration: Martina Nacházelová (mit freundlicher Genehmigung)
ABSPIELEN (5:12)

Copyright © Free Joomla! 4 templates / Design by Galusso Themes